Eingriffe an der Wirbelsäule

Zu den planbaren Operationen an der Wirbelsäule, für die das Zweitmeinungsverfahren greift, zählen die dynamische und statische Stabilisierung (Osteosynthese und Spondylodese), die knöcherne Druckentlastung (Dekompression), Facettenoperationen (z.B. Kryodenervation), Verfahren zum Einbringen von Material in einen Wirbelkörper (Kyphoplastie), Entfernung von Bandscheibengewebe (Nukleotomie) sowie das Einsetzen einer künstlichen Bandscheibe (Bandscheiben-Endoprothese).

 

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.