SpineMED® Therapie

Eine gesunde Wirbelsäule – ohne Operation

Die SpineMED®-Therapie richtet sich an Patienten, die unter Bandscheibenvorfall oder -vorwölbung, einer Spinalkanalstenose, dem Facettensyndrom oder Ischiasschmerz leiden. Gezielte computergesteuerte Dehnung und Entlastung sorgt dafür, dass sich der betroffene Bereich der Wirbelsäule nach und nach regeneriert.

Während der Behandlung werden Sie auf einer Behandlungsliege so positioniert, dass Hals- und Lendenwirbelsäule optimal gedehnt werden können. Dies erfolgt über eine computergesteuerte Zugkraft, die dafür sorgt, dass sich ein ausgewählter Zwischenwirbelraum dehnt. Dadurch kann die Bandscheibe wieder Flüssigkeit aufnehmen und ihren vorgesehenen Platz im Zusammenspiel der Wirbel und Bandscheiben einnehmen.  

Wie viele der in der Regel 30-minütigen Sitzungen nötig sind, ist individuell unterschiedlich. Die meisten Patienten können ihre Rückenschmerzen mithilfe der SpineMED®-Therapie schließlich völlig überwinden und wieder mit voller Beweglichkeit und Lebensfreude an Beruf, Hobbies und Familienleben teilnehmen. Gerne besprechen wir mit Ihnen die Chancen einer solchen Behandlung – denn eine nicht-operative Therapie ist zunächst – bis auf sehr wenige Ausnahmen – immer angezeigt, wenn man bedenkt, dass bei jeder dritten Wirbelsäulenoperation innerhalb eines Jahres nochmal operiert werden muss.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.