Ultraschall der Bewegungsorgane

Für eine sichere Diagnostik von Gelenken, Muskeln und Bändern

Um Schäden an Gelenken, Muskeln oder Bändern feststellen zu können, nutzen wir die klassische Ultraschalluntersuchung. Diese verläuft völlig schmerzfrei und ist für den Organismus nicht belastend.

Häufig kommt Ultraschall dann zur Anwendung, wenn eine Röntgenuntersuchung diagnosefrei war und in der Folge zum Beispiel ein Gelenkerguss oder Sehnenriss ausgeschlossen werden soll.

Umgekehrt können Röntgenaufnahmen in manchen Fällen vermieden und stattdessen eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt werden. Vor allem bei Kindern, denen wir die Strahlenbelastung des Röntgens gerne ersparen – auch wenn diese dank moderner Technologie erheblich reduziert werden konnte – machen wir zunächst ein Ultraschall.

Am OPZ RHEIN NECKAR bemühen wir uns stets, die gesamte Diagnostik so schonend wie möglich und so präzise wie nötig durchzuführen, um Ihnen eine optimale Therapie zukommen zu lassen.

Viele Injektionen lassen sich unter Ultraschall-Kontrolle sicher und fast schmerzfrei durchführen.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.